12.01.2017 – Mond
Start um 8:00 Uhr. Anstieg. Diese Anstiege killen mich. Gehe durch Wadis, steile Wände, Kletterträume.
Immer wieder Pausen, schliesse die Augen und lasse die Stille in mich hinein. Die Landschaft wird weiter,  seltsame Felsen. Ich gehe – stundenlang – Tunnelblick. Mein Gedanken gehen ins nichts, ich werde vollkommen leer. Atmen. Pause, schauen. Komme mir vor wieauf dem Mond. So muss es da aussehen. Gegen 16:00 erreiche ich Timna Park. Kalte Cola, Magnum Pizza, heisse Dusche. 45km sind geschafft. Heute gibts ein paar Eindrücke.

Comments are closed.

Wieviel wiegt eine S

Ich habe an meinem letzten Schweigetag bei einem Spaziergang am […]

Der Garten

Stellen Sie sich einen Garten vor, in dem lange Zeit […]

Da ist er ja

Jesus Der Genagelte Der Hängende Der Liegende Der Wartende Der […]

Der Verrat

Ich sitze im Garten und trinke, sehr guten 15 Jahre […]

Zuversicht

Meine Mutter ist 93. Sie schwindet, langsam. Sie liebt Kakteen. […]

Informationen

  • Sonne
  • Ennegram
  • Jacobus Schnappschuss
  • Meister Jacob