27.01.2017 – Frühstücke gerade, Semmeln, Käse Marmelade. Luxus!

Die Tage sind natürlich anstrengend. Ich habe das Gefühl wenn ich meine Regenerationstage vernünftig einteile das ich von Tag zu Tag stärker werde. Mental bin ich hier manchmal im Ausnahmezustand. Körperliche Erschöpfung gepaart mit dieser Wahnsinns Landschaft. Weite und gleichzeitiger Losgelöstheit und genau am richtigen Platz zu sein, das macht mich zuweilen absolut glücklich. Dazu muss man wissen dass ich die Wüste liebe.

Bin für heute bei Trail Angels untergekommen, Adi, Tamir und ihrer kleinen Tochter Siri. Das sind freundliche Menschen entlang des Shvil, die Menschen wie mir ein Bett oder mehr zur Verfügung stellen. Teile mir mit Marcel eine Kammer. Wir sind uns schon ein paar mal begegnet und gestern ein Stück gemeinsam gegangen. War gut. Er redet nicht viel, ich auch nicht. Passt. Er ist sehr schnell, ich bin langsam. Passt auch.

Ich sitze draussen am Marktplatz vor einem Cafè. Drei junge Soldatinnen sitzen mir schräg gegenüber. Alle drei sind schwer bewaffnet. Sie bestellen dicke Sandwiches und Cappuchino. Die Waffen gehören dazu wie ein Lippenstift. Zwei von ihnen sind sehr hübsch. (Alles klar, die nicht so Hübsche ist ein Junge) Eine Katze beobachtet die Drei. In einem unbeobachteten Moment krallt sie sich eines der Sandwiches. Einen Moment denke ich, dass eines der Mädels die Katze erschiessen wird … tut sie nicht. Von meinem Platz aus sehe ich die Wüste. Sie ist dunstig vom aufgewirbelten Wind. An einem anderen Tisch sitzt ein Pärchen und ein dunkler grosser bärtiger Mann. Er raucht dünne weisse Zigaretten. Frauenzigaretten. Passt nicht. Vor ihnen stehen halb leer gegessene Teller mit Kuchenresten. Sie reden. Ein junger Mann mit grossem Rucksack kommt dazu. Alle Aufmerksamkeit konzentriert sich jetzt auf ihn.
Lerne Francoise kennen, ein Photograph aus Frankreich. Wir unterhalten uns eine Zeit lang sehr intensiv. Dann gehe ich.

Ich meditiere mehrmals am Tag. Mein Geist ist ruhig. Er sitzt in einer Art Felsenwanne in der Sonne und lächelt mich an. Peace for Everyone.

Weiss noch nicht, wie es weitergeht. Im  Augenblick stürmt und regnet es.
Massel tov
Jacov

 

Comments are closed.

Wieviel wiegt eine S

Ich habe an meinem letzten Schweigetag bei einem Spaziergang am […]

Der Garten

Stellen Sie sich einen Garten vor, in dem lange Zeit […]

Da ist er ja

Jesus Der Genagelte Der Hängende Der Liegende Der Wartende Der […]

Der Verrat

Ich sitze im Garten und trinke, sehr guten 15 Jahre […]

Zuversicht

Meine Mutter ist 93. Sie schwindet, langsam. Sie liebt Kakteen. […]

Informationen

  • Sonne
  • Ennegram
  • Jacobus Schnappschuss
  • Meister Jacob